Bericht Jahreshauptversammlung Abteilung Tennis

06.02.2017

Bericht Jahreshauptversammlung der Tennissparte des SV Gumpersdorf
 
Begrüßt wurden Bürgermeister Werner Lechl, der ehemalige Bürgermeister Ludwig Matzeder, sowie der erste Vorsitzende vom Hauptverein Josef Ammer.
 
Abteilungsleiter Rainer Bruckmaier gab einen interessanten und kurzweiligen Bericht über die verschiedenen Aktivitäten des vergangenen Jahres.
 
Januar: Wie jedes Jahr ein 3-tägiger Hüttenaufenthalt, diesmal in Mitterfels. Die Veranstaltung war mit 12 Leuten sehr gut besucht.
 
Februar: Es wurde am Platz gearbeitet. Alle Fichten wurden weggeschnitten und ein Sichtschutz wurde errichtet.
 
März: Gut besuchte Frühjahrsversammlung
 
April: Auswintern der Tennisplätze. Da viele Helfer dabei waren, ging es sehr schnell.
 
Mai: Endlich geht es los. Es wurde das erste Turnier gespielt - wieder mit sehr guter Beteiligung. Der Vatertagsausflug ging diesmal mit ca. 10 Leuten nach München.
 
Juni/Juli/August/September: Normaler Spielbetrieb, teilweise waren alle 3 Plätze belegt. Das Herbstturnier war nicht so gut besucht, dafür war es nachher auf dem Weinfest in Gumpersdorf umso schöner.
 
Oktober: Einwintern, wieder unter großer Beteiligung.
 
Dezember: Weihnachtsfeier mit sehr guter Beteiligung. Die Feier hat somit auch recht lang gedauert. Die Kinder und Jugendlichen bekamen Trainingsanzüge gestiftet, die sie auch gleich anzogen. Ein voller Erfolg!
 
Sportwart Kriegl zog eine äußerst erfolgreiche Bilanz des Jahres 2016 Im April waren beim Schnuppertag in der Schule 78 Kinder mit viel Spaß bei der Sache - ein toller Erfolg! Das Jugendtraining wurde wieder mit der Tennisschule Mitterhofer bewältigt. Diesmal waren es 10 Jugendliche in 3 Gruppen. Im Wintertraining sind es immer noch 4 Kinder in der Schule in Zeilarn. Die Aktivitäten sind zwar recht jugendlastig, aber das ist ja auch so gewollt, denn die Jugendlichen sind hoffentlich die Mitglieder von Morgen.
 
Kassier Svetlana Harbach legte den Kassenbericht vor. Es gab keine Beanstandung. Die Kassenprüfer haben die Bücher geprüft, keine Einwände gehabt und empfohlen den Kassier und den gesamten Vorstand zu entlasten.
 
Die Entlastung des gesamten Vorstandes wurde ebenfalls einstimmig erteilt.
 
Großes Lob gab es auch für den Platzwart Paul Huber, dem in 2016 sogar eine kleine Aufwandsentschädigung gezahlt werden konnte. Es wurden neue Schlösser für den Schuppen angeschafft. Die Schlüssel gibt es aber nur auf Anfrage. Der Grund dafür ist, dass es mehrfach beobachtet wurde, dass vereinsfremde Personen auf den Plätzen spielten, Geräte aus dem Schuppen holten und diese auch benutzten. Da wir zum Teil gefährliche Geräte, wie z.B. die Ball-Wurfmaschine haben, darf es nicht sein, dass jeder-auch Jugendliche! - diese Geräte ohne Beaufsichtigung benutzen. Wenn etwas passiert, dann ist der Verein in der Haftung.
 
Es wurden insgesamt 2 Ausschusssitzungen durchgeführt - nicht sehr viel - aber man war sich einig, dass es für den Anfang ganz gut sei und in 2017 soll es vermehrt weitergehen.
 
Bürgermeister Werner Lechl zeigte sich sichtlich stolz über die langjährige konstante und sehr gute Jugendarbeit der Abteilung Tennis und erwähnte noch einmal besonders das Schnuppertraining in der Schule. Es wurde ein Auto angeschafft, dass die Vereine kostenlos benutzen dürfen. Es ist ein 9- sitzer, der lediglich betankt werden muss.
 
Wünsche/Anregungen: Es müssen neue Besen für die Spielfeldlinien angeschafft werden. Dieser Punkt wurde aufgenommen. Der nächste Wunsch waren mehr Turniere unterhalb des Jahres - auch mehr interne Turniere, die sehr gut angenommen wurden. Hier wird der Vorstand, zusammen mit dem Sportwart aktiv werden.
 
Es wird darum gebeten, insgesamt mehr auf einen geordneten Spielbetrieb zu achten. Es wurde beobachtet, dass nagelneue Bälle mit der Wurfmaschine einfach aus den Plätzen herausgeschossen wurden. Hier sind wir alle gefragt.
 

Zurück

Brandaktuelles

Der SVG gratuliert unserer Stockschützin Anna Hinteraicher zur Deutsche U14 Meisterschaft.

Jahreshauptversammlung des SV Gumpersdorf e.V. 1969

Stockschützen Jugend U 14 Anna Hinteraicher deutsche Meisterin

Zur Jahreshauptversammlung im Sportheim konnte 1. Vorstand Josef Ammer zahlreiche Mitglieder begrüßen. Sein besonderer Gruß galt der stellvetr. Bürgermeisterin der Gemeinde Zeilarn,Ilse Fink, sowie den Gemeinderäten Günther Joachimbauer, Ing. Manfred Gramer und Norbert Püschel, Ehrenvorstand Franz Joachimbauer, den Ehrenmitgliedern Ludwig Roiner, Franz Kreil, Ing. Manfred Gramer und Anton Probst.
Mit einem Totengedenken an die verstorbenen Mitglieder Martin Weiherer und Franz Brandmeier eröffnete der Vorstand die Versammlung.
Ammer berichtete anschließend in seinem Jahresrückblick über zahlreiche Teilnahmen bei Veranstaltungen, Aktivitäten, Erneuerungen und Instandsetzungen, wobei er allen Helfern und Gönnern dankte.

Seinen besonderen Dank richtete er an alle Trainer, Betreuer, Eltern und Sponsoren, die den Sportverein seit Jahren in vorbildlicher Weise unterstützen. Einen Dank richtete der Vorstand an den Verein zur Förderung der Jugend und der Familien in Zeilarn, unter dem Vorsitz von Altbürgermeister Ludwig Matzeder für die großartige Unterstützung der Jugendarbeit.

Die Zahl der Mitglieder habe sich 2017 auf 468 reduziert, wobei Ammer durchblicken lies, dass besonders im Jugendbereich in allen drei Sparten aber Zuwächse bei der Jugend zu verzeichnen waren.

Wiggerl Matzeder, Fußball - Abteilungsleiter rief die abgelaufene Saison noch einmal kurz in Erinnerung und merkte an, dass in der Saison 2016/17 die Kreisklasse nicht gehalten werden konnte und der Abstieg in die A-Klasse Eggenfelden hingenommen werden musste.

Ein Höhepunkt war das Vorbereitungsspiel gegen die A-Jugend des TSV 1860 München, dass leider mit 0:10 verloren wurde.
Die Anschaffung eines Rasenroboters hat sich bereits ausbezahlt, denn die beiden Fußballplätze sind in einem hervorragenden Zustand.
Abteilungsleiter Matzeder dankte allen Unterstützern, besonders Rasenkosmetiker Josef Kreil.
Auch die Jugendarbeit trug wieder Früchte, wobei in jeder Klasse eine Spielgemeinschaft mit dem SV Wurmannsquick gestellt werden konnten. Zudem wurde an zahlreichen Veranstaltungen (Jugendtag) rege teilgenommen.

Tennis Abteilungsleiter Rainer Bruckmaier berichtete von der abgelaufenen Saison über zahlreiche Veranstaltungen mit den Jugendlichen, wobei das Faschingsturnier und die Teilnahme am Ferienprogramm auch wieder zu Buche standen. Bei den Senioren wurden Clubmeisterschaft, Freundschaftsspiele und ein Doppelturnier durchgeführt.

Abteilungsleiter Michael Hinteraicher von der Sparte Stockschützen berichtete von den vielen Erfolgen der Jugend, Europameisterschaft in Wichtracht (Schweiz) wo Stefan Empl in der U 19 Mannschaft den 2. Platz belegte, Regina Brandmüller im Mannschafts-Zielschießen ebenfalls Platz 2 belegte. In der Einzelwertung kam dies auf Platz 7. Beim Finale für die Kaiserkanne in Braunau wurde der 10 Platz belegt. Bei der Bayerischen Meisterschaft im Sommer wurde durch die Spielgemeinschaft SG Gumpersdorf/Prienbach in der U 19 der 2. Platz mit den Schützen Korbinian Joachimbauer, Regina Brandmüller, Anna Hinteraicher, Stefan Empl und Noel Sabo erreicht.
Die SG Gumpersdorf/Mitterskirchen wurde in der U 23 mit den Schützen Markus Empl, Stefan Empl, Maria Empl, Michael Hinteraicher und Thomas Schmuderer Bayerischer Meister.
In der U 14w wurde Anna Hinteraicher 3. Stefan Empl belegte in der U 19 den 2. Platz. Regina Brandmüller konnte in der U 19w den 5.Platz belegen. In der U 23m gewann Michael Hinteraicher die Silbermedaille und Markus Empl wurde 6. Den Erfolg schloss Diana Wohlau in der U 23w mit dem 10. Platz ab. Zwischendurch stiegen die 1. und 2. Herrenmannschaft aus der Kreisklasse A in die Kreisliga auf und belegten mit der 1. Mannschaft in Tann den 3. Rang. Die 2. Mannschaft konnte in Johanniskirchen den 2. Platz erreichen. Bei der Deutschen Meisterschaft im September in Kühbach trumpfte die SG Gumpersdorf/Prienbach erneut auf. Die U 19 erreichte mit den Schützen Korbinian Joachimbauer, Regina Brandmüller, Stefan Empl und Noel Sabo die Silbermedaille. In der U 23 wurde die SG Gumpersdorf/Mitterskirchen mit den Schützen Markus Empl, Stefan Empl, Maria Empl, Michael Hinteraicher und Thomas Schmuder Deutscher Meister. In der Jugendklasse U 14w erkämpfte sich Anna Hinteraicher die Bronze Medaille. Stefan Empl konnte sich in der U19m die Silber Medaille erkämpfen. Regina Brandmüller konnte in der U 19w den 5. Platz belegen. Markus Empl wurde in der U 23m 2.Deutscher Meister, Michael Hinteraicher erreichte den 8. Platz. Diana Wohlau wurde in der U 23w 4. Ländervergleichssieger wurde die U23 SG Gumpersdorf/Mitterskirchen mit den Schützen, Markus Empl, Stefan Empl, Maria Empl, Michael Hinteraicher und Thomas Schmuderer. Anna Hinteraicher trumpfte bei den Bayerischen Meisterschaft im Winter in der U 14w mit dem 1. Platz auf. Stefan Empl kam in der U 19m auf den 5. Platz. Michael Hinteraicher belegte in der U 23m den 4. Platz. Regina Brandmüller erkämpfte sich in der U23w die Bronzemedaille, Maria Empl kam auf den 5. Platz. Bei der Deutschen Meisterschaft im Januar 2018 in Ruhpolding konnte die SG Gumpersdorf/Mitterskirchen erneut auftrumpfen. Mit den Schützen Stefan Empl, Florian Empl, Maria Empl, Michael Hinteraicher und Thomas Schmuderer wurde der undankbare 4. Platz erreicht.
Das Kücken Anna Hinteraicher wurde in der U 14w Deutsche Meisterin. Stefan Empl konnte sich in der U 19m die Bronzemedaille erkämpfen. Michael Hinteraicher wurde in der U 23m 6.
Maria Empl belegte Platz 2 und Regina Brandmüller wurde 4. in der U 23w. Der neue Abteilungsleiter der Stockschützen, Michael Hinteraicher bedankte sich bei allen Sponsoren und Gönnern, sowie bei der Gemeinde Zeilarn für die hervorragende Unterstützung.

Schatzmeisterin Gerlinde Ammer konnte wieder einen soliden Kassenstand aufweisen, obwohl zahlreiche Erneuerungen, Balkon Anbau, Kauf und Instandsetzungen eine Menge Geld verschlungen haben. Eine korrekte und saubere Kassenführung bescheinigte ihr Rechnungsprüfer Günther Joachimbauer.

In seinem Grußwort unterstrich stellvertretende Bürgermeisterin Ilse Fink, den großartigen Zusammenhalt des SVG und verwies dadurch auch auf die Erfolge, besonders der Stockschützen Jugend bei den Meisterschaften. Dies werde auch von der Gemeinde Zeilarn mit finanziellen Mitteln sehr stark unterstützt.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden anschließend langjährige und verdiente Mitglieder ausgezeichnet.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft:
Renate Becker und Robert Wenger

Für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Manuel Ammer, Ingrid Eger, Josef Kreil, Rainer Schallmoser, Anita Sihorsch, Herbert Trautmannsberger und Ottilie Wiendl

Für 30 Jahre Mitgliedschaft:
Andreas Becker

Für 35 Jahre Mitgliedschaft:
Horst Hanusa und Hermann Kaltenecker

Für 40 Jahre Mitgliedschaft:
Markus Burghart, Günther Joachimbauer, Alfred Kellhuber, Richard Lichtenegger, Christian Probst und Josef Schult

Für 45 Jahre Mitgliedschaft:
Johann Speckner

Mit der silbernen Ehrennadel des SV Gumpersdorf wurden ausgezeichnet:
Michael Hinteraicher Abt. Stockschützen, Andreas Maierhofer und Michael Gschwendtner Abt. Fußball, sowie Andreas Prinz Abt. Tennis

Mit der goldenen Ehrennadel des SV Gumpersdorf wurde geehrt:
Herbert Trautmannsberger

Zum Schluss dankte Vorstand Ammer allen Sponsoren, Gönnern, der Gemeinde Zeilarn, Sparkasse Rottal Inn, Raiffeisenbank Neumarkt-St. Veit - Reischach, Landkreis Rottal-Inn und der Bayerischen Staatsregierung für die Zuschüsse zur Jugendarbeit.
Ehrungen Jahreshauptversammlung 2018
v. li. nach rechts, Gemeinderat Günther Joachimbauer, Gemeinderat Norbert Püschel, Alfred Kellhuber alle 40 Jahre Mitglied beim SV Gumpersdorf, Johann Speckner 45 Jahre, Michael Gschwendtner, langjähriger Beutreuer der Fußballer, Michael Hinteraicher 1. Abteilungsleiter der Stockschützen, Andreas Maierhofer, Trainer der Senioren Fußball, stellvertretende Bürgermeisterin Ilse Fink, Hermann Kaltenecker 35 Jahre und 1. Vorstand Josef Ammer

Veranstaltung

Zur Zeit keine Termine

Download